"Wer nicht mit der Zeit geht,
geht mit der Zeit!"

(Henry Ford)

Personalentwicklung

Um die Mitarbeiter auf aktuellem Wissensstand zu halten, ist eine wirksame Personalentwicklung in Zeiten permanenter Veränderungen durch Digitalisierung und Elektromobilität ein Muss.

Die schnellen Veränderungen in der Arbeitswelt (VUKA-Welt) führen in den Unternehmen dazu, dass die Kenntnisse und Fertigkeiten der Mitarbeiter schnell veralten. Was vor Jahren in der Ausbildung gelehrt wurde, ist oft längst nicht mehr aktuell. Die Digitalisierung macht eine neue Art des Lernens erforderlich, die sich nicht in der Anwendung digitaler Mittel erschöpft, sondern die Mitarbeiter befähigt, in der digitalen Arbeitswelt zu bestehen.

Hier schlägt die Stunde der Personalentwicklung: Denn alle Beteiligten, Mitarbeiter wie Führungskräfte, sind mehr oder weniger gezwungen, ihre Fähigkeiten ständig an die Entwicklungen ihres Berufsbildes anzupassen. In Zukunft lernen Mitarbeiter und Führungskräfte ständig, selbst und vor allem spontan.

In den Unternehmen bleibt kaum ein Mitarbeiter von Veränderungen verschont. Um für jeden Mitarbeiter eine möglichst optimale Handlungskompetenz zu erreichen, kommen die Zielbereiche der Personalentwicklung zum Einsatz:

  • die fachliche,
  • die methodische und
  • die soziale Kompetenz.

Personalentwicklung ist immer ein Prozess mit Ausgangspunkt und definiertem Ziel.

Gerade in Zeiten der Veränderungen durch die Digitalisierung und Elektromobilität, gilt der alte Grundsatz:

Keine Organisationsentwicklungsmaßnahme ohne Personalentwicklungsmaßnahme.

Hierbei spielen immer mehr Begriffe wie „Facilitation“, "New Work", "Agile Methoden", "digitale Transformation", "Collarboration -Tools" und die "VUKA-Welt" eine Rolle. Nur wer weiß was das im Einzelnen sowie für ein Unternehmen bedeutet?  

Die "VUKA-Welt" sind vier Buchstaben, die es in sich haben. Dahinter steckt die Erkenntnis, dass die moderne Arbeitswelt von folgenden Phänomenen geprägt ist.

Volatilität – Veränderungen treten überraschend schnell ein

Unsicherheit – Prozesse und Abläufe werden zunehmend schwerer planbar

Komplexität – Aufgrund der digitalen Transformation werden Prozesse undurchsichtiger/komplizierter

Ambivalenz – Es gibt nicht immer eindeutige Lösungen für ein bestehendes Problem

VUKA ist ein Phänomen, das vielleicht nicht jeder benennen kann, aber jeder spürt es längst im persönlichen Umfeld.

In dieser modernen Arbeitswelt unterstützen wir die Unternehmen bei der Mitarbeiterentwicklung bis hin zu Mitarbeiterfindung. Die Entwicklung wirksamer Strategien stehen hierbei im Vordergrund.

 

Interessiert? Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular. 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok